Hausmittel gegen Sodbrennen – Was hilft wirklich?

Hausmittel gegen Sodbrennen - Was hilft wirklich?

Hausmittel gegen Sodbrennen - Was hilft wirklich?

Als Sodbrennen wird eine entzündliche Erkrankung der Speiseröhre bezeichnet, die durch den ungewöhnlich langen Rückfluss der Magensäure entsteht. Die Krankheit äußert sich in brennendem oder stechendem Schmerz, der vom Hals bis zum Magenbereich reichen kann. Schlimmstenfalls tritt Sodbrennen sogar täglich aus, bei einigen Patienten nur gelegentlich oder als Folge verschiedener Medikationen. Bei Sodbrennen muss man nicht sofort zu Mitteln aus der Apotheke greifen: Es gibt auch einige effektive Hausmittel, die sich lindernd auswirken.

Getränke gegen Sodbrennen

Hilfreich kann es sein, täglich bestimmte Getränke auszuprobieren, die sich positiv auf Sodbrennen auswirken können. Dazu gehört beispielsweise Milch, die zu einem Stück trockenen Brot ohne Kruste gegessen wird. Dies soll das Sodbrennen bei täglichem Genuss eindämmen. Alternativ kann man es mit dem Saft einer rohen Kartoffel gemischt mit Apfelsaft probieren. Wenn der Geschmack des Getränks zu unangenehm ist, um es täglich zu sich zu nehmen, kann man es auch mit einem kleinen Stück roher Kartoffel versuchen, die den gleichen Effekt hat. Der Zeitpunkt der Einnahme ist bei diesen Methoden nicht wichtig. Auch eine einzelne zerkaute Kaffeebohne pro Tag kann wirksam sein und ist deutlich angenehmer als die rohe Kartoffel.

Senf gegen Sodbrennen

Einige Patienten haben es noch einfacher: Ein Teelöffel Senf zur Mahlzeit kann ebenfalls helfen, Sodbrennen zu reduzieren oder ganz verschwinden zu lassen. Vor einer senflastigen Mahlzeit muss deswegen kein anderes Mittel eingenommen werden, man kann sich voll und ganz auf den Senf verlassen. Als Beilage eignet er sich am besten, beispielsweise zu einer Bratwurst. Man kann aber auch versuchen, ihn in eine Soße unterzurühren – in dieser Form kann er bei leichtem oder mittelschwerem Sodbrennen ebenfalls seine Wirkung entfalten.

Natron gegen Sodbrennen

Wenn haushaltsübliche Mittel keine Wirkung zeigen, kann man aus dem Supermarkt Apfelessig oder Natron besorgen. Ein Löffel von einem der beiden Zutaten wird in einem Glas Wasser aufgelöst – das Getränk sollte einmal täglich getrunken werden, um seine Wirkung entfalten zu können. Der Apfelessig wird ebenso wie das Natronpulver die Magensäure neutralisieren und auf diese Weise für eine Linderung der Schmerzen sorgen, sodass die Mahlzeiten wieder genossen werden können.

Medikamente gegen Sodbrennen

Sollten die Hausmittel keine Wirkung zeigen, muss man immer noch nicht zu synthetisch hergestellten Mitteln gegen Sodbrennen greifen. In der Apotheke gibt es frei erhältliche Kapseln mit Heilerde, die in der Regel einmal täglich eingenommen werden und Hilfe leisten. Es bestünde auch die Möglichkeit, eine Suspension aus Heilerde zu sich zu nehmen, die Kapsel ist jedoch deutlich angenehmer. Sollte auch das wirkungslos bleiben, muss der Arzt aufgesucht werden.

ANZEIGEN


Internetjunkie + Unternehmer + Journalist – ich wohne und lebe mit meiner schwarzen Katze und einer zauberhaften Frau am schönen Wannsee.

Comments are closed.