Musikfestival „Sounds of the Dolomites“ in den Dolomiten des Trentino

-Anzeige-

Internationale Spitzenmusik trifft auf atemberaubende Landschaft – so lässt sich das Musikfestival „Sound of the Dolomites“ wohl am besten beschreiben.

Bereits zum 21. Mal findet das Musikfestival „Sounds of the Dolomites“ in den Dolomiten in der Region Trentino statt. Vom 2. Juli bis zum 28. August geben sich Stars der internationalen Musikszene ein Stelldichein und verzaubern naturverbundene Musikliebhaber mit kostenlosen Freiluftkonzerten.

Mario Brunello

So ist etwa der italienische Cellist Mario Brunello seit dem ersten Festival im Jahre 1995 fester Bestandteil des musikalischen Programms. In diesem Jahr begeistert Brunello mit einem Konzert bei Sonnenaufgang zusammen mit vier weiteren Cellisten und dem amerikanischen Trompeter Dave Douglas. Das außergewöhnliche musikalische Erlebnis findet vor der Kulisse der Palagruppe, der Civetta und der Marmolada statt. Auch auf dem musikalischen Trekking, bei dem Künstler und Gäste zusammen den Friedensweg (Sentiero della pace) beschreiten, wird Brunello sein Ausnahmetalent unter Beweis stellen.

Thomas Zehetmair

Aus Österreich reist Star-Geiger Thomas Zehetmair an, um mit seiner Interpretation von „Capricci“ zu begeistern. Die 2010 mit dem „Midem Classic Award“ ausgezeichnete Paganini-Interpretation wird im Schatten der Vajolet-Türme – einer bizarren Felsformation im Zentrum der Rosengartengruppe der Dolomiten – präsentiert.

Nicola Piovani

Für exzellente Soundtracks steht der Italiener Nicola Piovani. 1999 konnte er mit der musikalischen Untermalung von „Das Leben ist schön“ einen Oscar abräumen. Im Rahmen des „Sounds of the Dolomites“ Festivals kredenzt er seine Kunst auf Hochebene Pian della Nana im Naturpark Adamello-Brenta im Val di Non.

Frauenstimmen – eine Welt ändert sich

Mit „Frauenstimmen – eine Welt ändert sich“ gehört auch ein besonderes Projekt des trentiner Komponisten Armando Franceschini zum Repertoire des Musikfestivals. Die klanggewaltige Sängerin Petra Magoni wird durch den Chor „Coro da Camera del Trentino“ und das Kammerensemble „I Virtuosi Italiani“ begleitet.

Wanderer werden Trentino lieben

Wanderer werden Trentino lieben (Foto: jaroslavav | Bigstock)

Weitere Künstler

Besucher des Festivals können sich auch auf Auftritte des israelischen Streichquartetts „Jerusalem Quartett“, des sardische Trompeters Paolo Fresu mit Daniele di Bonaventura und des französischen Duos Vincent Peirani (Akkordeon) und Emile Parisien (Saxofon) freuen.

Auch die deutsche Bratschistin Danusha Waskiewicz gibt sich mit dem venezolanischen Bassisten Edicson Ruiz die Ehre. Ebenso wie die Gruppe Signum Five und das Mahler Chamber Orchestra.

Keine Sorgen muss man sich übrigens über das Wetter machen. Bei schlechten Witterungsbedingungen werden die Konzerte in die lokalen Theaterhäuser verlegt.

Mehr Informationenhttp://soundsofthedolomites.visittrentino.it/


Internetjunkie + Unternehmer + Journalist – ich wohne und lebe mit meiner schwarzen Katze und einer zauberhaften Frau am schönen Wannsee.

Comments are closed.